Warum professionelle Taubenabwehr?

Die Vögel verunreinigen ihren Lebensraum durch große Mengen Kot und durch ihren Nestbau. Für die Werterhaltung eines Gebäudes ist es deshalb unbedingt nötig, Tauben vom Objekt fernzuhalten. Taubenkot ist aggressiv und ätzend auf Oberflächen und kann sogar Glas angreifen. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig mit gezielter Taubenabwehr beschäftigen.

Insbesondere in Bereichen, in denen Hygiene eine wichtige Rolle spielt, können Sie eine Taubenpopulation nicht dulden. Treten die Tiere in Massen auf, werden sie für den Menschen zum Gesundheitsrisiko: Exkremente, Federn und Schmutz verunreinigen die Umgebung und übertragen Krankheiten. Überdies locken die Vogelnester Flöhe, Zecken oder Milben an.

Außerdem sind die Maßnahmen zur Taubenabwehr wichtig, wenn Sie hochwertige Fassadenbauteile erhalten und sich in einem gesunden, gepflegten Wohn- und Arbeitsumfeld bewegen möchten.

Taubenabwehr

Rufen Sie uns zur Taubenabwehr, schauen wir uns die Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort genau an: Wie groß ist die Taubenpopulation in Ihrer Umgebung? Sind Brut-, Schlaf- und Aufenthaltsplätze der Tiere direkt am Haus? Außerdem prüfen wir Ihre Fassade und klären, warum sie bei den Tauben so „beliebt“ ist.

Von diesen und weiteren Faktoren sind die Maßnahmen abhängig, die wir Ihnen zur Taubenabwehr bieten. Eine Auswahl, auch hier wieder mit Blick auf die ökologische Schädlingsbekämpfung:

  • Spikes auf Fassadenvorsprüngen und Fensterbänken, damit die Tauben nicht landen können

  • gefederte Drahtverspannung als Landeschutz

  • Netzverspannungen

  • elektrische Taubenabwehr

  • Betreuung von Taubenhäusern

Tauben und Photovoltaikanlagen

Alarmsignale

Siedeln sich Tauben rund um Ihre Photovoltaikanlage an, sollten Sie sich sofort mit einem Schädlingsbekämpfer beraten. Seien Sie alarmiert, wenn Tauben die Anlage regelmäßig anfliegen oder Sie das typische Gurren der Vögel unter der Anlage hören.

Wie schädigen Tauben Ihr Dach und die Photovoltaikanlage?

Die Tauben nisten unter den Modulen, weil es dort warm und trocken ist. Da die Vögel ihren Standort in der Regel nicht verlassen, ist damit zu rechnen, dass die Zahl der Vögel dort kontinuierlich wächst.  Was ist das Problem?

  • krankheitserregender Taubenkot
  • Nester
  • tote Tiere
  • verdreckte, verklebte Kabel
  • kaputte Steckverbindungen
  • zerkratztes Glas auf der Anlage

Ihr Ansprechpartner

Thomas Nachtigall
  • Thomas Nachtigall
  • 0212-26 71 70
  • info@nachtigall-hygienetechnik.de
Nachtigall Hygiene-Technik